Identifizierungssoftware KSTUNIS

KSTUNIS (KLIESOFT Transponder unterstütztes  Identifizierungs- System) ist ein softwarebasiertes Verfahren für WINDOWS 98, XP, 7 (64 bit) und 10 – zur automatischen Identifizierung von Lehren und Meßmitteln.

Der Name des Programms verweist auf die erfolgreichen Anfänge der Objektidentifizierung mit RFID-Transpondern. Trotz der Neuerung auf die weitaus kostengünstigeren 2D-Datamatrix-Codes ist der Programmname bestehen geblieben.

Die 2D-Matrixunterstützung ist grundsätzlich einerseits in die Kalibriersoftware KSPUMA, andererseits in das Verwaltungssystem KSVAMP integriert. Nur für die Grundeinstellungen, zur Deklaration der Benutzermatrizen und deren zugeordneten Berechtigungen sowie für besondere Anwendungsfälle ist die Identifizierungssoftware KSTUNIS erforderlich.

Die Identifizierungssoftware KSTUNIS gliedert sich in sieben Programmteile:

KSTUNIS Hauptbildschirm

KSTUNIS-Startbildschirm (verkleinert) Der Benutzer muß sich zunächst mit einem geeigneten Benutzercode anmelden

  • Benutzerverwaltung: Grundeinstellungen, Benutzermatrizen, Benutzerberechtigungen, Backdoor-Paßwort
  • Verzeichnisverwaltung: Klientenmanagement, Anlage getrennter Datensatz-strukturen für Matirxanwender
  • 2D Matrix-Verwaltung: Löschen von Matrizen, Erstellung von Matrizenlisten
  • Tabellenverwaltung: Anzeige, Druck und Löschung von Tabellen
  • 2D Matrix laden: Verschieben von beliebigen Adressen an die Ladeadresse von KSPUMA
  • MATSCAN: Öffnet gemäß Ergebnis der gescannten 2D Matrix Verwaltungssoftware oder zeigt Benutzerkarteninformationen an
  • 2D Matrix lesen: Matrizen einlesen und neu anlegen, Erstellung von SUB-, ADD-, AUTO-Tabellen und Fehltabellen

Benutzerverwaltung

KSTUNIS Benutzerverwaltung

KSTUNIS-Benutzerverwaltung (Ausschnitt, verkleinert) Die Benutzerverwaltung legt die Grundeinstellungen und die Berechtigungen der Benutzercodes fest.

Für den Zugang zur Benutzerverwaltung ist – ebenso wie zu allen anderen Programmteilen – eine entsprechende Berechtigung bei der Anmeldung mit einem Benutzertransponder erforderlich.
Diese Berechtigungen (1 – 7)  werden in der Benutzerverwaltung deklariert. Außerdem werden dort die Grundparameter eingestellt. Im Beispiel sind Benutzercodes mit unterschiedlichen Berechtigungen eingetragen.

2D Matrix lesen

KSTUNIS Matrix lesen

KSTUNIS-Matrix lesen (Ausschnitt, verkleinert) Dieser Softwareteil findet und ergänzt die eingetragenen Matrizen des Meß- und Prüfmittel-Bestandes.

In diesem Programmteil werden die 2D Matrizen auf Objekten der numerischen / (alpha~) Identnummer der Mess- und Prüfmitteln zugeordnet.

Zusätzlich können Listen von Objekten exportiert werden, die z.B. an ein Kalibrierlabor herausgegeben werden.

Die hier unterstützten Lese- und Schreibfunktionen für vorhandene und neue Matrixzuordnungen befinden sich auch an den jeweils zweckmäßigen Stellen in den Softwaressystemen KSPUMA und KSVAMP.

Interesse?

Gerne erläutern wir Ihnen die Vorteile einer Identifizierung von Objekten mit 2D Matrixcodes. Die Vorteile einer Zuordnung einer weltweit einmaligen 2D Matrix zu einer Identnummer finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.